Burger Brötchen

Brot & Brötchen

Burger Brötchen

Vollwertige Burger – ein perfekter Pausensnack für die Schule oder die Arbeit! Ein großer Vorteil ist, dass man sie gleich für mehrere Tage auf Vorrat backen kann – und täglich frisch belegen.

Zutaten (für 8 große oder 14 kleine)

500 g Weizen, Dinkel oder
Kamut, fein gemahlen (Kamst ist dabei mein Favorit, das das Mehl so schön gelb ist.
300 g warmes Wasser
10 g Hefe
8 g Salz
20 g Honig
75 g Butter, zerlassen
2 Eier (1 Eiklar zur Seite stellen!)
1 EL Sesam zum Bestreuen

Burger Buns

Am nächsten Tag, den Teig nochmals mit der Hand durchkneten, zu einer langen Rolle formen und 9–12 gleich große Teiglinge abstechen.

Die Teiglinge mit bemehlten Händen, wie oben abgebildet, zu schönen glatten Kugeln formen, dann mit dem Nudelholz etwas flach
drücken, auf ein gebuttertes Backblech legen und ½ Stunde, mit dem Gärsack (oder einer lebensmittelechten Folie) abgedeckt nochmals gehen lassen (Stückgare).

Die Teiglinge mit Wasser besprühen oder mit Eiklar bestreichen, damit sie gebacken schön glänzen und der Sesam den man noch darüber streut, gut klebt. Aber das funktioniert mit Wasser auch!

Bei 190 Grad, 15–20 Minuten goldgelb backen und noch heiß vom Blech nehmen. Noch heiß, gleich nochmal mit Wasser besprühen, damit sie fein knusprig werden.

Ich wünsche guten Appetit!

Dazu passen übrigens: Kichererbsen Patties sehr gut – Hier geht es zum Rezept:

https://vitale-vollwertkost.de/wp-admin/post.php?post=3756&action=edit

Zutaten für die Füllung:

Rucola, Spinat oder Lollosalat Tomatenscheiben, Tomatenfruchtleder, Gemüsezwiebelringe oder rote Paprika. Rotkraut- oder Weißkrautsalat (Vollwert-Fibel Seite 103). Für kleinere Kinder mit Möhrenraspel oder Möhrenspaghetti gemischt. Kresse oder Keimlinge passen auch gut dazu! Die Buns kann man auf Vorrat backen und einfrieren. Vor dem Befüllen, die Hälften aufbacken oder toasten. Auch die Patties eignen sich gut zur Bevorratung. Sie werden in etwas Butter von beiden Seiten gebraten, sodass sie schön duften.

Die Füllung sollte immer sehr farbenfroh – und natürlich sollte alles knackig frisch sein.

 

Tipp Tomatenfruchtleder

Aus Tomatendip (Vollwert-Fibel Seite 109) Wie man Fruchtleder herstellt, erfahren Sie in der Vollwert-Fibel auf Seite 72. Besonders für die Reise ist es eine aromatische und praktische Variante.

[…] Für Fruchtleder benötigen Sie ein Dörrgerät oder Sie dörren auf einem Backblech – dann sollte jedoch der Küchenherd eine Funktion haben die Erhitzen über 40 Grad vermeidet. Ein Beispiel für Fruchtleder finden Sie auch hier:

https://vitale-vollwertkost.de/fruchtleder-aus-frischen-beeren […]

Guten Appetit und viel Genuss

Ihre Michaela Barthel

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Michaela Barthel

Telefon: 033701 57506
Telefax: 033701 90091

Email: info@vitale-vollwertkost.de